Ferien in Engadin Scuol Zernez

Freitag, 15. Februar 2019 in Tschlin

Schlitrada, das traditionelle Schlittelrennen in Tschlin

 

Wenn die Valsoter Hänge die grösste Schneedecke haben, organisieren die Einheimischen das traditionsreiche Schlittelrennen. Ein Anlass, welcher damals das Fest der Ledigen war und mindestens einen jahrhundertealten Brauch darstellt. 

 

Rangliste 2019

 

„Die Freude, der Drang der Jugend nach einem festlichen Erlebnis sind es, welche die Schlitrada jedes Jahr wie eine farbige, lebensprühende Blume aus dem strengen Email des Engadiner Winters hervorzaubern“, beschreibt die NZZ von 1951. „Ich bin seit mindestens 40 Jahren dabei“ -erinnert sich heute Georg Janett, der Besitzer des Hotel Macun in Tschlin. Er, die Vereinigung Bun Tschlin und die Jungmannschaft von Strada erhalten diese Tradition bei und mit vereinten Kräften wird die Schlitrada mit weiteren Erlebnissen bereichert. 

Dieses Jahr findet die Valsoter Schlitrada am 15. Februar statt. Die Teilnehmenden sind heutzutage nicht nur Ledige sondern jedermann/frau. Kinder und Familien treffen sich kurz vor 19 Uhr unterhalb von Tschlin und nach der Anmeldung geht’s schon gleich los bis nach Strada. Bis der Shuttlebus kommt werden Glühwein und Punsch serviert und danach fahren alle wieder nach Tschlin. Im Hotel Macun wartet neben musikalischer Unterhaltung ein Knödelfestival für die Erwachsenen und feine Hot Dogs für die Kinder. Die Preisverteilung rundet das Abendessen ab.  

Traditionelle Schlitten.

Das Schlittenrennen auf einen Blick

Datum Freitag, 15. Februar 2019 in Tschlin 
Treffpunkt Unterhalb von Tschlin um 19 Uhr
Kosten Anmeldung CHF 15.00 -  Teilnehmergeschenk, Shuttlebus und Knödel im Preis inbegriffen. Keine Voranmeldung notwendig.
Mitzubringen Schlitten, Stirnlampe und warme Bekleidung
Kontakt Bun Tschlin, 7550 Scuol, Stradun 322, Tel: 081 864 02 02
Hinreise Von Scuol Bahnhof mit Postauto: 17:30 
Rückreise Von Tschlin nach Scuol mit Bustaxi: 22:45, 23:45
Schlitrada - Traditionelles Schlittenrennen in Tschlin, Schweiz.

Die Strecke

Der Start befindet sich beim Stall von Andri Caviezel und Ernst Meier, unterhalb von Tschlin.  Nach ca. 300 m macht der Schlittelweg eine scharfe Rechtskurve und führt teils in den Wald, teils am Waldrand vorbei. Nach 500 m in südwestlicher Richtung, macht der Weg eine Linkskurve. Kurz darauf folgen vier kleinere Kurven die sich in freiem Gelände befinden. Und so geht es langsam aber sicher dem Ende des Weges zu, das sich vor der Bushaltestelle Strada i. E., Cuncalada befindet. Vorsicht bei hohem Tempo, die Kurven sind schmal. 

Von Tschlin im Unterengadin hinunter nach Strada. Schlittelspass pur.

Hotel Macun und die Gastgeber

Das Hotel Macun in Tschlin wurde in 1650 als typisches Engadiner Bauernhaus erbaut. Nach dem grossen Dorfbrand von 1856, bei dem fast das ganze Dorf zerstört wurde, wurde es am gleichen Ort wieder aufgebaut und ab 1957 als Restaurant und ab 1963 als Hotel Macun geführt. Dabei wurde die Scheune im hinteren Teil des Hauses zu einem Saal umgebaut, der heute noch für verschiedene festliche Anlässe, Sitzungen, Konzerte und vieles mehr genutzt wird.
Seit Dezember 2011 wird das Macun von Barbara Freimann Janett und Georg Janett betrieben. Die Speisen des Macun bestehen hauptsächlich aus Kartoffeln, werden aber völlig verschieden zubereitet und sind geschmacklich eigenständig. So auch die Knödel, welche an der Schlitrada serviert werden. 

Der Musiker – Andina, die one-man-band

Angelo Andina ist die Alpen-One-Man-Band mit dem grossen Repertoire
von Pop-Rock-Schlager bis Folk, macht keine konventionelle Stimmungsmusik. Auf seinem Yamaha-Keyboard spielt er Live-Musik in verschiedenen Stilen und vermittelt den Zuhörern einen Sound wie wenn eine grosse Band am Werk wäre. Die Auftritte sind limitiert und deshalb exklusiv. Die romanische Beschreibung finden sie hier. 

Die Knödel

Auf der Schlitrada werde originale Südtiroler Knödel serviert von Sigrid Noggler. Die Südtiroler Knödelspezialistin teilt mit uns gern ihr Geheimrezept. 

Zutaten

  • 240g Speck, in feine Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln
  • 500g Knödelbrot
  • 60g Butter 
  • 300ml Milch
  • 1 El Schnittlauch

Ich gebe die Butter in eine Pfanne und röste darin die Zwiebel und den Speck. Nebenbei vermenge ich Mehl und Schnittlauch mit dem Knödelbrot und gebe Salz und Pfeffer hinzu. Nun mische ich Zwiebel und Speck dazu sowie Milch und Eier und vermenge das Ganze. Anschließend versuche ich möglichst alle Eierschalen aus dem Teig zu entfernen :-) Und am Schluss die Knödel formen und in Bullion 15-20 Minuten kochen. – zwinkert Sigrid beim erzählen und freut sich schon auf die Schlitrada. 
 

Verein Bun Tschlin 

Bun Tschlin bündelt die einzigartigen Kräfte der Natur: die kühle Frische der Bergbäche, die lichte Klarheit des Alpenhimmels, der herbe Duft einer Bergwiese. In einheimischen Naturprodukten sind all diese Energien gespeichert. Gemeinde Valsot bietet unzählige Entdeckungen, Wanderungen und Sporterlebnisse. 

Jetzt Unterkunft suchen & buchen

Ihr Urlaubsziel
  • 1. Zimmer/Wohnung

Kleinen Moment…

  • Wir suchen für Sie das passende Angebot
  • Attraktive Angebote mit Preisvorteil buchen
  • Wenige Klicks & Schutz Ihrer Daten
Graubündner Steinböcke

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien