Ferien in Engadin Scuol Zernez

17.07.2019

Zustandsbericht Wanderwege

Aktuelle Informationen zu dem Zustand der Wanderwege im Unterengadin.

Aktualisiert am 17. Juli 2019

 

Offene und geschlossene Wege

Sent              

  • Via Engiadina Motta Naluns - Sent ist begehbar
  • Wanderweg Griosch – Fimberpass – Heidelbergerhütte ist wieder begehbar 
  • Sinestra – La Crusch – Zuort (Hängebrücken) – Sinestra (Achtung : Bach zw. Sinestra und La Crusch, nachmittags schwer passierbar)
  • Sur En – Sesvenna ist begehbar (Uinaschlucht geöffnet)
  • Alle übrigen Wanderwege sind offen

 

Scuol

  • Pradella – Sur En ist wieder begehbar
  • Wanderweg  Alp Astras – Plan Mattun – Valbella – Pass dal Fuorn ist wieder begehbar
  • Wanderweg Val Plazer – S-charlsjoch ist wieder begehbar
  • Der Papageienweg ist von Ischlas – Sfondraz ist wieder begehbar.
  • Lischana-Hütte: der Weg zur Hütte ist Schneefrei, oberhalb der Hütte hat es noch massive Schneefelder 
  • Alle übrigen Wanderwege sind offen

 

Tarasp

  • Der Weg Tarasp – Alp Laisch – Alp Plavna – Sur il Foss ist begehbar
  • Alle übrigen Wanderwege sind offen

 

Ftan

  • Wanderweg Alp Urschai – Marangun – Fuorcla Futschöl ist erschwert begehbar (Bach ist schwer zu durchqueeren, da dieser viel Wasser führt)
  • Wanderweg Alp Valmala – Marangun d‘Urezzas – Furcletta – Chamonna Tuoi ist erschwert begehbar (Bach ist schwer zu durchqueeren, da dieser viel Wasser führt)
  • Alle übrigen Wanderwege sind offen

 

Ardez

  • Wanderweg Mot da l’Hom – Chamonna Cler – Alp Murtera - Alp Sura (vereinzelte Schneefelder möglich)
  • Alle übrigen Wanderwege sind offen

 

Guarda

  • Alle Wanderwege sind offen/begehbar

 

Valsot

  • Wanderweg Richtung Vadrain in Richtung Vinadi ist gesperrt (bis auf Weiteres).

 

Zustandsbericht Wanderungen im Nationalpark

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien