Ferien in Engadin Scuol Zernez

Unterwegs mit Marina

Wanderung zur Alp Sesvenna

Begleiten Sie mich auf einer gemütlichen Wanderung durch das herbstliche Val S-charl – Entspannung für Geist und Seele.

Details zur Wanderung

Begleiten Sie mich auf einer gemütlichen Wanderung durch das herbstliche Val S-charl – Entspannung für Geist und Seele.

Von Marina Gachnang

Der einzigen Strasse in diesem Seitental entlang, fahren wir vorbei an goldenen Lärchen, Föhren, Arven und riesigen Geröllfeldern. Wir hören nichts, nur den Motor, den Fahrtwind und ab und an die Melodie des warn-hupenden Postautos, wenn es um die schmalen Kurven der einsamen Strasse fährt. Hier – eingekesselt zwischen den Bergen – wo die Strasse einmal 20 Meter tiefer lag, haben schon einige Unwetter und Starkregenfälle zu Hangrutschen geführt. Die Landschaft erzählt eine Geschichte.

Zwischen den Bergen ins Val S-charl

Ganz anders sieht es aus, als wir in S-charl ankommen. Das Dorf wirkt unberührt und ursprünglich. Wir wandern los und unser Weg führt uns noch kurz durch das kleine Dorf mit seinen wunderschönen Engadinerhäusern und dem grossen Dorfbrunnen, welcher das Zentrum der ehemaligen Bergarbeitersiedlung bildet. Nun geht es leicht bergauf, der Weg zur Alp Sesvenna ist bereits im Dorf gekennzeichnet und führt entlang des «God Sesvenna» und dem Bergbach «Aua Sesvenna».

Goldener Herbst im Val S-charl. Herbstzeit in S-charl im Unterengadin

Bei der Grillstelle auf der Lichtung Pradè angekommen, halten wir Inne, geniessen die Stille und den atemberaubenden Ausblick. Die intensiven Farben der Bäume, der stahlblaue Himmel – beide wirken fesselnd und lassen uns die Zeit vergessen. Von hier aus sind es bis zur Alp noch gut 30 Minuten. Auf dem Rückweg kommen wir wieder an der Feuerstelle vorbei und bestaunen noch ein letztes Mal das Panorama, bevor wir wieder ins Dorf hinunterlaufen. Im Dorf herrscht bereits abendliche Stille, die Sonne verschwindet im Herbst schon relativ schnell und es wird langsam kühl. Auf der Rückfahrt schimmern die letzten Sonnenstrahlen durch die Tiefen des Tales und begleiten uns auf unserem Heimweg.

Marina Gachnang
Marina Gachnang

Marina Gachnang absolviert 2020/21 bei der Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair ihr Praktikum und arbeitet am Standort in Scuol an der Gäste-Information sowie im Content-Team. In ihrer Freizeit erkundet sie das Engadin am liebsten auf dem Mountainbike. 

Entdecken Sie weitere Erlebnisberichte

Zur Übersicht

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien