Ferien in Engadin Scuol Zernez

Piz Amalia Music Festival

KünstlerInnen von nah und fern

Künstler von nah und fern

Nachwuchs-Musiktalente aus den Niederlanden, unter Leitung von Anthony Zielhorst lassen gemeinsam mit Schweizer Ausnahmekünstlern des Konservatorium Winterthur, unter Leitung von Valentin Gloor die Unterengadiner Bergwelt musikalisch erklingen. 
Die Nachwuchsmusiker des Königlichen Konservatoriums in Den Haag reisen eigens für diesen Anlass in die Schweiz. Mit den Räumlichkeiten auf gewagter Höhe sind diese Tage nicht nur für Gäste eine Expedition – sondern auch für Instrumente, Musiker und Organisatoren.

Nachwuchstalente aus dem Königlichen Konservatorium Den Haag

Das Koninklijk Conservatorium – das Königliche Konservatorium – in Den Haag, ist eine Fachhochschule für Musik und Tanz und zählt zu den führenden Musikinstitutionen der Niederlande.

Das Konservatorium wurde 1826 von König Wilhelm I. gegründet. 1990 fusionierte das Königliche Konservatorium mit der Königlichen Akademie der Bildenden Künste zur Hochschule für Bildende Künste, Musik und Tanz und bildet nun deren Fakultät Musik und Tanz. 

Das Königliche Konservatorium bietet Bachelor- und Master-Studiengänge auf den Gebieten Musik der europäischen Klassik, Alte Musik, Jazz, Sonologie (Schall- und Klangwissenschaft), Bild und Ton/Kunstwissenschaft, Klangkunst, musikalische Komposition, Ballett, Oper, Creative Arts und Darstellende Kunst. Außerdem gibt es Professuren für „Lebenslanges Musiklernen“ und für „Artistry21“ (Konzertartistik im 21. Jahrhundert), sowie einen Master-Studiengang Musikpädagogik.

Nino Reijerkerk, Trompete

Nino Reijerkerk, Trompete

Nino Reijerkerk hat verschiedene Musikrichtungen gespielt, seitdem er im Alter von 9 Jahren angefangen hatte, Trompete zu spielen. 
Von 2012 bis 2015 war er Mitglied des Jugend Symphonie Orchester Rotterdam (RJSO). Nebst dem Orchester spielte er auch in der Delft Junior BigBand und der Codarts Young Talent Big Band. Mit der Delft Junior BigBand trat Nino auf verschiedenen Festivals auf, unter anderem dem Big River Festival in Dordrecht. Im Jahr 2017 spielte er im Alter von 17 Jahren mit der Codarts Young Talent Big Band beim North Sea Jazz Festival in Rotterdam.
Zur Zeit spielt Nino im "Jonge Blazers Nederland", einem Blechbläserensemble aus Amsterdam unter der Leitung von Nico Schippers. Mit diesem Ensemble hat Nino zusammen mit Solisten wie Omar Tomasoni, Miroslav Petkov (beide vom Concertgebouw-Orchester Amsterdam), sowie den internationalen Violinistinnen Lisa Jacobs und Liza Ferschtman gespielt. Diesen Sommer im Juni spielt Nino mit den "Jonge Blazers Nederland" ein Konzert im Paradiso in Amsterdam. 
Seit 2012 geht Nino an die Schule für junge Talente, Königliches Konservatorium Den Haag (SVJT). Seine Trompetenlehrer sind Gertjan Loot und Erwin ter Bogt. An dieser Schule ist Nino Mitglied des Atheneum Kammerorchester und des Bläser- und Schlagzeugensemble ABC (Atheneum Blazers Consort).
Im März dieses Jahres nahm Nino am Prinzessin Christina Wettbewerb Regio West 1 teil. An diesem Anlass spielte er das Arutiunian Trumpet Concerto.

Eva Ye, Trompete

Eva Ye, Trompete

Eva Ye begann mit 8 Jahren Trompete zu spielen. Nachdem sie ein paar Jahre dieses Instrument gespielt hatte, haben ihre Eltern sie bei einer lokalen Fanfare angemeldet. Ziel war es, sich daran zu gewöhnen, in einer Gruppe zu spielen. Als Eva die Grundschule besuchte, hatte ein Freund ihr das Königliche Konservatorium Den Haag und die Schule für junge Talente (SVJT) vorgestellt. Sie hat die Aufnahmeprüfung an diese Schule bestanden, als sie in die Sekundarschule ging. Ihr Trompetenlehrer war Gertjan Loot. Er hatte sie ein Jahr lang unterrichtet, bevor er ein Sabbatical nahm. Während dieser Zeit übernahm ein Kollege von ihm - Erwin ter Bogt - temporär den Unterricht. Zur Zeit unterrichten sie beide Lehrer an dieser Schule.

Vor etwa 2 Jahren hatte sie an einem Projekt des Blechbläserensembles "Jonge Blazers Amsterdam" teilgenommen. Heute spiele sie hauptsächlich im Bläserensemble der Schule sowie im Bläser- und Schlagzeugensemble ABC (Atheneum Blazers Consort). Kürzlich hat Eva am Prinzessin Christina Wettbewerb teilgenommen.

Pelle van Esch, Posaune

Pelle van Esch, Posaune

Als Zehnjähriger glänzte Pelle von Esch im Amsterdamer Concertgebouw am Neujahrskonzert des Netherlands Wind Ensemble mit seiner eigenen Komposition "Strange Birds". Im Jahre 2017 wurde seine Arbeit "1967" mit dem zweiten Preis beim renommierten Prinzessin Christina Wettbewerb für Komponisten ausgezeichnet. Unter anderem hat er für Joseph Alessi und Tania Kross komponiert. Vor kurzem komponierte er ein Concertino für Bassposaune, "Homage to Gershwin", welches er mit dem Hague Philharmonic Orchestra aufführte.

Noch erfolgreicher ist Pelle als Musiker an der Bassposaune. Im Jahr 2017 gewann er mit einer sehr gewagten Repertoireauswahl den Prinzessin Christina Wettbewerb. Im selben Jahr erhielt er den Titel "Classic Young Master". Seitdem wird er von der Stiftung Classic Young Masters unterstützt. Sie unterstützt aktiv seine Entwicklung als Komponist und Musiker.

Beim Alessi Seminar Italy 2018 setzte er sich gegen neun hochqualifizierte, professionelle Bassposaunisten durch. Im Jahr 2019 gewann er den Young Talent Competition Maassluis, wiederum mit einer gewagten Repertoireauswahl.

Pelle wurde von seiner Mutter Ingrid, Pete Saunders und Sebastiaan Kemner unterrichtet. Nebst der Bassposaune spielt er auch Tuba, Tenorposaune und Euphonium. Derzeit studiert er am Königlichen Konservatorium in Den Haag bei Reza Namavar (Komposition) und Brandt Attema (Bassposaune). In den letzten Jahren besuchte er Meisterkurse bei Joseph Alessi, George Curran, Ben van Dijk und Stefan Schultz.

Mit seinem Vater, seiner Mutter und seinem älteren Bruder ist er Mitglied vom Bläserorchester "De Pionier" in Gouda. Außerdem ist er aktives Mitglied des Jugendorchester Niederlande und des Young Trombone Collective. Als Solist ist er sehr gefragt und überrascht das Publikum gerne mit der Kraft und der Subtilität der Bassposaune.

Annik Plain, Schlagzeug

Annik Plain, Schlagzeug

Annik Plain wurde 2000 geboren. Mit acht Jahren begann sie, Drum Set zu spielen. Zwei Jahre später entdeckte sie bei Ueli Kläsi das klassische Schlagzeug. Während des Besuchs der Kunst- und Sportschule in Uster (KuSs ZO) kristallisierte sich für sie das Klassische Schlagzeug als zukünftiges Berufsziel heraus. Zusätzlich erhielt sie ab 2013 Marimba-Unterricht bei Manuel Leuenberger.

Nach dem Abschluss der KuSs wechselte sie an die Fachmittelschule in Winterthur mit Profil Musik. Seit Anfang 2017 wird Annik von Raphael Christen, Dozent für Marimba, und dem Lehrerteam der Zürcher Hochschule der Künste unterrichtet. Zudem besucht Annik das Vorstudium (Pre-College) am Konservatorium Winterthur.

Sie erhielt diverse Preise an regionalen und nationalen Musikwettbewerben. 2018 durfte sie mit dem Winterthurer Jugendsinfonieorchester als Solistin in Ungarn, in der Slowakei und in der Schweiz auftreten.

Sara Bucher, Violine

Sara Bucher, Violine

Sara Bucher ist im Jahr 2001 geboren. Mit acht Jahren begann sie das Spiel auf der Violine. Zuerst wurde sie in Arbon von Julia Kräuchi unterrichtet, und seit 2016 nimmt sie Unterricht am Konservatorium Winterthur bei Annette Birkenmeier. In der Sekundarschule nahm sie an der «Begabtenförderung Musik» im Kanton Thurgau teil. Derzeit ist sie in der Kunst- und Sport-Klasse an der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen. Sie spielt zusätzlich Klavier und Bratsche und nimmt im Winterthurer JugendSinfonieOrchester WJSO die Rolle als Stimmführerin der 2. Geige wahr.

Orchestertourneen führten sie unter anderem nach Italien, Slowenien, Ungarn und in die Slowakei. Zudem nimmt sie regelmässig an Kammermusikkursen teil und spielt in verschiedenen Ensembles. Derzeit komponiert sie im Rahmen ihrer Maturaarbeit ein Stück für Stimme und Violine.

Lente van Dijk, Viool

Lente van Dijk, Violine

Lente van Dijk begon met vioolspelen toen ze 6 jaar oud was. Haar eerste docente was Stieneke Voorhoeve-Poot. Na ongeveer 6 jaar vioolspelen kreeg Lente les van Koosje van Haeringen op het Koninklijk Conservatorium en werd aangenomen op de School voor Jong Talent (SVJT) in Den Haag. Lente studeert momenteel bij Peter Brunt, wat haar veel plezier geeft!

Lente heeft deelgenomen aan diverse muziekconcours. Een voorbeeld hiervan is het Prinses Christina Concours. Lente speelt in het Atheneum Kamerorkest (AKO), het schoolorkest van de SVJT. Ze speelt ook graag in een ensemble.

Sinds haar dertiende levensjaar geeft Lente vioolles aan kinderen. Op dit moment geeft ze regelmatig les aan een vioolstudent.

Francesca Pittini, Viola

Francesca Pittini, Viola

Francesca Pittini wurde im Jahr 1998 in Winterthur geboren und begann im Alter von acht Jahren an der Musikschule Prova mit dem Geigenspiel. Später kam das Klavier als Zweitinstrument hinzu, bei dem sie fünf Jahre lang Unterricht bei Jun Onaka am Konservatorium Winterthur nahm. 2012 begann sie, im Winterthurer Jugendsinfonieorchester zu spielen und wechselte ans Konservatorium zu Franziska Pfenninger, später folgten als Lehrpersonen Eiko Furusawa und Philip Draganov.

Im Rahmen der Fachmittelschule der Kantonsschule Rychenberg, welche sie im Sommer 2018 abschloss, besuchte sie das musische Profil.

Im Frühlingssemester 2018 begann sie, im WJSO mit der Bratsche mitzuspielen und absolviert momentan das Vorstudium am Konservatorium Winterthur mit Bratsche im Hauptfach.

David Pfistner, Violoncello

David Pfistner, Violoncello

David Pfistner wurde 2000 geboren. Im Alter von 8 Jahren hat er begonnen, Cello zu spielen. Er ist im Vorstudium des Konservatoriums Winterthur und spielt seit 6 Jahren Klavier. Er gewann schon mehrere Male am Thurgauer Musikwettbewerb einen 1. Preis mit Auszeichnung und 2018 im Finale des Schweizer Jugendmusikwettbewerbs einen 2. Preis.

Egal ob Solo, Orchester oder Kammermusik, David ist von der klassischen Musik begeistert, und er macht neben der Schule leidenschaftlich bei so vielen Projekten mit, wie es ihm zeitlich nur möglich ist. Auch besucht er immer wieder Konzerte. Und wird im Opernhaus Wagner gespielt, so ist die Chance gross, ihn dort anzutreffen. Er war einige Jahre Mitglied im Jugendorchester Thurgau. Aktuell spielt er im Winterthurer Jugend Sinfonie Orchester und neu auch im Schweizer Jugendsinfonie Orchester.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien