Ferien in Engadin Scuol Zernez

7. Wassertage Engadin Scuol

Aua Forta 2019

"Wasser - unser täglich Brot" ─ die Wassertage vom 16. bis 22. März 2018 in Scuol

Aua Forta.

Bereits zum 7. Mal findet vom 16. bis 22. März 2019 die Veranstaltungswoche anlässlich des UNO - Weltwassertags statt. Wie jedes Jahr stellt die Region Engadin Scuol zu diesem Anlass das (Mineral-) Wasser ins Zentrum. Die diesjährige Aua Forta steht unter dem Motto "Ursprung & Geschichte".

Programm

Die diesjährige «Aua Forta - Wassertage Engadin Scuol fokussiert auf das Mineralwasser im Unterengadin. Grund dafür gibt die urkundliche Ersterwähnung eines «salzhaltigen Wassers» im Jahre 1369, was 2019 vor genau 650 Jahren geschah. Dabei werden die verschiedenen Aspekte des Mineralwassers mit Bezug auf die historische, kulturelle, naturwissenschaftliche sowie biologische Bedeutung für das Unterengadin näher betrachtet. 

 

Dienstag, 19. März 2019

19.00 Uhr, Hotel Belvédère, Scuol

«Wellness in der heutigen Kultur»
Seit über 20 Jahren erlebt Esther Dysli als Geschäftsführerin von «Private Selection Hotels» die Entwicklung und Bedeutung von Wellness sowohl in der heutigen Kultur wie auch dem Tourismus hautnah. Sie erzählt, was «Wellness» heutzutage bedeutet und wie sich dies in den letzten Jahr(zehnt)en verändert hat.

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Mittwoch, 20. März 2019

14.30 Uhr, Kulturraum Bogn Engiadina

«Quellen und ihre Bedeutung»
Die Umweltwissenschafterin Yvonne Kleinlogel zeigt, was Quellen für Flora und Fauna als Lebensraum so wertvoll macht und wie sie geschützt werden können.

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Donnerstag, 21. März 2019

19.30 Uhr, Cafè Cantieni, Scuol

«Mineralwasser in der Schweiz – Entstehung, Nutzung, Konsum»
Prof. Rolf Weingartner, ein bekannter Hydrologe, analysiert und vergleicht die verschiedenen Unterengadiner Mineralwässer mit der „Konkurrenz“ aus der Schweiz. Wie sind diese Mineralwasser entstanden und wie unterscheiden sie sich aus der Sicht der Wasserinhaltsstoffe? Er wirft zudem einen kritischen Blick auf die Wasserindustrie und fragt sich, ob es nötig sei, jeden Tag Mineralwasser aus der Flasche zu trinken.
Abgerundet wird der Abend durch eine Degustation, begleitet von der Scuoler Wassersommelière Claudia Vontobel.

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Freitag, 22. März 2019

18.00 Uhr, Aula Hochalpines Institut Ftan

«La diala da l'aua – Die Wasserfee»
Die Geschichte der kleinen Wasserfee erzählt von ihren Erlebnissen und Begegnungen entlang des kleinen Flusses. Die Tanzschule «dance impressions Hannah Schaffrath»interpretiert mit ihren Schülern die Geschichte im Rahmen eines Tanztheaters neu. Dabei entführen die Tanzenden in die eigene, magische Welt der kleinen Wasserfee mit allen Eindrücken und Wesen, denen sie begegnet. Während unten im Tal der Inn rauscht, plätschert auf der Bühne der kleine Bach mit der Wasserfee um die Wette.

Vor und nach der Vorstellung sowie während der Pause serviert das «Mundart» Scuol Getränke in der Eingangshalle.

Türöffnung: 18.00 Uhr
Vorstellungsbeginn: 19.00 Uhr

Ticketvorverkauf in der Gäste-Information Scuol & Abendkasse (081 861 88 00 / info@engadin.com)
Preise:
Erwachsene CHF 12.–
Kinder: CHF 6.–

 

Mineralwasserführungen

Sonntag, 17, März 2019, 13.40 Uhr (Anmeldung bis Samstag, 14.00 Uhr)
Dienstag, 19. März 2019, 14.40 Uhr (Anmeldung bis Montag, 14.00 Uhr)

Donnerstag, 21. März 2019, 14.40 Uhr (Anmeldung bis Mittwoch, 14.00 Uhr)

Treffpunkt: Stradun, vor dem Eingang zum Bogn Engiadina

Scuol kann dank seiner einzigartigen Mineralquellen, den "Aua forta" auf eine Kur- und Bäderkultur seit dem 16. Jahrhundert zurückblicken. Der Spaziergang mit Sabina Streiter zu verschiedenen Mineralbrunnen und -quellen gibt Einblick in die Geschichte des Scuoler Bädertourismus sowie in die Entstehung und Eigenschaften der Mineralwasser.  

Anmeldung in der Gäste-Information Scuol (081 861 88 00 / info@engadin.com)

Die Führungen sind kostenlos.

Impressionen
Eindrücke von den Veranstaltungen der Aua Forta 2019.
Zur Bildergalerie
Frisches Mineralwasser vom Dorfbrunnen
Ausblick 2019: 650 Jahre Erlebnis Mineralwasser
650 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung der Mineralquellen möchten wir den Wasserreichtum von Scuol und Umgebung mit den Einheimischen und Gästen ein ganzes Jahr lang feiern.
Mehr erfahren

Mineralwasser

Vor gut 100 Jahren waren die Orte Scuol, Tarasp und Vulpera weltbekannte Kurorte dank ihrer einzigartigen Mineralquellen und Bäderkuren...

Mehr erfahren

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien